Home
  Informationen
    Knochenalterbestimmung
    Prosp. Größenberechnung
    Info für Ärzte

  Produkte
    Bone-O-Matic
    Online-Bestellung

  Service & Support
    Downloads
    Kontakt


 
 Prospektive Größenberechnung


Für die Lebensplanung ist die Kenntnis der zukünftigen Erwachsenengröße nicht unwesentlich. Exzessive Abweichungen sind therapeutisch beeinflußbar. Die Berechnung erfolgt nach verschiedenen Methoden.

1. [ Tanner - Whitehouse ]
2. [ Bayley - Pinneau ]
3. [ Roche - Wainer - Thissen ]
4. [ de Waal ]
5. [ weitere Methoden ]

Mit Bone-O-Matic benötigen Sie keine aufwendigen Formeln und können die Größe auf Knopfdruck berechnen.



 
 1. Methode nach Tanner - Whitehouse


Tanner und Mitarbeiter haben eine Gleichung entwickelt, die das aktuelle Alter des Kindes, das Knochenalter nach RUS und die aktuelle Größe des Kindes einbezieht. Weiterhin wird nach dem Geschlecht differenziert. Bei Mädchen wird zusätzlich das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein der Menarche berücksichtigt.
Die Methode von Tanner gilt neben Roche - Wainer - Thissen als eine der genauesten Größenvorhersagen.
Ohne Computer ist sie zeitaufwendig. Es erfordert Nachschlagen in zahlreichen Tabellen und hohen Rechenaufwand.
Mit Bone-O-Matic ist die Berechnung per Knopfdruck möglich.


 2. Methode nach Bailey - Pinneau


Bailey und Pinneau gaben als erste Tabellen zur Berechnung der zukünftigen Erwachsenengröße an. Diese wurden u.a. als Anhang im Atlas von Greulich - Pyle veröffentlicht. Dabei wird davon ausgegangen, daß bei jedem Knochenalter bereits ein bestimmter Prozentsatz der endgültigen Erwachsenengröße erreicht ist. Durch einfachen Dreisatz ist bei bekannter aktuellen Größe des Kindes die Erwachsenengröße zu ermitteln bzw. direkt aus der Tabelle abzulesen. Abhängig vom Geschlecht und von der Abweichung des Knochenalters vom kalendarischen Alter (normal, akzeleriert und retardiert) werden unterschiedliche Tabellen benutzt. Das Knochenalter nach Greulich - Pyle wird herangezogen.
Bei starker Abweichung von Knochen- kalendarisches Alter ist mit großem Fehler der Vorhersage zu rechnen.


 3. Methode nach Roche - Wainer - Thissen


Roche - Wainer - Thissen entwickelten, ähnlich Tanner, eine Gleichung, die das aktuelle Alter des Kindes, das Knochenalter (nach Greulich - Pyle "bone by bone"), das Geschlecht, die aktuelle Größe und das Gewicht des Kindes sowie die mittlere Elterngröße berücksichtigen.
Der Zeitaufwand ist erheblich. Mit Bone-O-Matic ist die Berechnung per Knopfdruck möglich.


 4. Methode nach de Waal


De Waal gibt eine Methode an, die neben kalendarischem Alter, Knochenalter (nach Greulich - Pyle), Körperlänge und Geschlecht die genetische Zielgröße einbezieht.


 5. weitere Methoden


Die Bestimmung der Endlänge kann ebenfalls anhand der Perzentilkurven erfolgen. Dabei wird das Alter, Geschlecht und die aktuelle Größe des Kindes zugrunde gelegt. Es handelt sich um empirische Werte. Das Knochenalter wird nicht berücksichtigt.

Die Bestimmung der genetischen Zielgröße kann zur groben Schätzung herangezogen werden. Größe Vater + Größe Mutter +13(bei Jungen) / -13(bei Mädchen) geteilt durch 2.


 

 

  Impressum & rechtliche Hinweise  | (c) 2003 optimiert für Internet Explorer ab V.4 und Auflösung 800x600  |  Diese Seite den Favoriten hinzufügen